Mittwoch, 17. Dezember 2003
Internetpräsenz der SGEM Bexbach in neuem Gewand
Das Bexbacher Schach erstrahlt unter neuer Adresse in komplett überarbeitetem Design

Eine kleine Weihnachtsüberraschung hält die Schachgemeinschaft Bexbach für alle ihre Freunde und Gönner bereit: Seit einigen Wochen schon ist die SGEM unter der Adresse http://www.sgem-bexbach.de.vu im World Wide Web zu finden. Zugleich ist das Erscheinungsbild von Grund auf überarbeitet worden. Das neue Angebot löst die seit längerem nicht mehr aktualisierten Seiten auf dem Uni-Account eines Vereinsmitglieds ab.

Den Kern der neuen Webpräsenz bildet der News- und Termine-Bereich, der über ein Weblog realisiert wurde. Weblogs dienten ursprünglich zum Erzeugen kommentierter Linksammlungen oder von Online-Tagebüchern, eignen sich aber auch hervorragend als einfache Content Management Systeme. Die Vorteile für die Seiten der SGEM Bexbach sind vielfältig.

Zum einen können nun mehrere SGEM-Mitglieder von beliebigen internetfähigen Rechnern aus den Newsbereich aktualisieren, und das ganz ohne HTML-Kenntnisse. Die Redaktion erhofft sich davon eine regelmäßigere und gesichertere Aktualisierung, als dies beim alten Angebot der Fall war. Zum anderen können Besucher der Seiten Kommentare zu den einzelnen Meldungen hinterlassen. Dazu ist eine Registrierung beim Weblog-Anbieter erforderlich, die innerhalb von Sekunden erledigt ist und nur die Angabe einer gültigen Email-Adresse voraussetzt.

Sehr umfangreich ist bereits die Bilderabteilung, die neben allen Fotos der alten Homepage zum Beispiel solche vom Schachkongress 2003 in Völklingen oder der fünften Offenen Bexbacher Stadtmeisterschaft zeigt. Ein Gästebuch rundet das Angebot ab. Die Internetredaktion wünscht sich, dass viele Schachfreunde dort Kritik, Grüße und Anregungen hinterlassen.

Alexander Ebel,
Webmaster der SGEM Bexbach e.V.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 23. Oktober 2003
Gernot Weiser neuer Vereinsmeister
Gernot Weiser > Mit einem halben Punkt Vorsprung auf den zweitplatzierten Christian Lang konnte Gernot Weiser die Bexbacher Vereinsmeisterschaft 2003 für sich entscheiden. Mit weiteren 1,5 Punkten Rückstand belegte Bernhard Welter Platz 3. Mit nur sieben Spielern fand das Turnier in diesem Jahr nur minimale Beteiligung.

Rang
Spieler
Partien
+
=
-
Punkte
1
2
3
4
5
6
7
1.
Gernot Weiser
6
5
1
0
5,5
*
=
1
1
1
1
1
2.
Christian Lang
6
4
2
0
5
=
*
=
1
1
1
1
3.
Bernhard Welter
6
3
1
2
3,5
0
=
*
0
1
1
1
4.-5.
Bernd Schnur
6
2
1
3
2,5
0
0
1
*
0
=
1
4.-5.
Stefan Ley
6
2
1
3
2,5
0
0
0
1
*
#
1
6.
Albrecht Maier
6
0
3
3
1,5
0
0
0
=
#
*
#
7.
Christian Gros
6
0
1
5
0,5
0
0
0
0
0
#
*

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 15. Juni 2003
Torsten Czech gewinnt die 5. Offene Stadtmeisterschaft
Die Favoriten hinter sich gelassen: Torsten Czech

Die Schachgemeinschaft Bexbach hatte am Sonntag, 15. 6. 2003, 14.00 Uhr, in das Kath. Jugendheim St. Michael, Am Kirchberg, Niederbexbach, zu ihrem schon zur Tradition gewordenen alljährlichen Schnellschach-Turnier eingeladen. Gespielt wurden 7 Runden Schweizer System, 15 Minuten pro Spieler. Die Turnierleitung lag in den bewährten Händen von Peter Schneider und Thorsten Scheuer.

Bei der nun schon schon zum 5. Mal in Folge stattfindenden Offenen Stadtmeisterschaft gewann Verbandsligaspieler Torsten Czech von der SG Bexbach mit einem hauchdünnen Vorsprung bei der Feinwertung (1/2 Buchholzpunkt) den 1. Preis, der mit 75,- Euro und einem Wanderpokal dotiert war. Rang 2 ging an Jens Barmbold von der SG Ensdorf (50,- Euro). Dritter wurde Jürgen Appel von der SC Schwarzenbach mit 25,- Euro. Rang 2 und 3 waren ebenfalls nur durch einen halben Buchholzpunkt getrennt. Marius Jahnke erspielte sich bei der Jugend den 1. Preis (35,- Euro), Christian Gros belegte in dieser Kategorie den 2. Platz.

In den zurückliegenden 4 Jahren konnten sich folgende Spieler in die Siegerlisten eintragen: 1999 Stephan Becking, 2000 Karl Muranyi, 2001 Dmitro Morenko, 2002 Hendrik Tabatt. Unterstützt wurde die Veranstaltung von der Kreissparkasse Saarpfalz. Der 1. Vorsitzende Albrecht Meier bedankte sich bei den Anwesenden für ihr Kommen und wünschte allen faire und spannende Partien. Der Bürgermeister der Stadt Bexbach Heinz Müller sprach ebenfalls einige Worte zu den anwesenden Schachfreunden. Auch er wünschte allen Teilnehmern viel Erfolg und gab die Uhren frei. Der 1. Beigeordnete der Stadt Bexbach Wolfgang Imbsweiler überreichte im Namen der Stadt Bexbach ein kleines Präsent und ließ es sich nicht nehmen, am Turnierende die Siegerehrung vorzunehmen.
Von links nach rechts: Jürgen Appel, Jens Barmbold,
Christian Gros, Thorsten Scheuer, Marius Jahnke,
1. Beigeordneter Wolfgang Imbsweiler, Torsten Czech,
1. Vorsitzender Albrecht Maier.

Die Schlusstabelle:

1.

Czech, Torsten

1996

SGEM Bexbach

5,5 Punkte

2.


Barmbold, Jens

2180

SG Ensdorf

5,5 Punkte

3.


Appel, Jürgen

1832

SCC Schwarzenbach

5,5 Punkte

4.


Becker, Jörg

2103

SCC Schwarzenbach

5,0 Punkte

5.


Schnur, Bernd

1696

SGEM Bexbach

4,5 Punkte

6.


Kunz, Pawel

1655

SC Sulzbach

4,5 Punkte

7.


Pook, Rainer

1720

SV Saarbrücken 70

4,0 Punkte

8.


Lang, Christian

1693

SGEM Bexbach

4,0 Punkte

9.


Maier, Albrecht

1741

SGEM Bexbach

3,5 Punkte
10.

Fontaine, Albert

1580

Königskrone Hülzweiler

3,5 Punkte
11.

Emser, Heinrich

1734

SG Altenkessel

3,5 Punkte
12.

Beyer von Gablenz, Frank

1548

SVG Neunkirchen

3,5 Punkte
13.

Wolf, Alfred

1721

SF Bliestal

3,0 Punkte
14.

Welter, Bernhard

1782

SGEM Bexbach

3,0 Punkte
15.

Ley, Stefan

1532

SGEM Bexbach

3,0 Punkte
16.

Krämer, Elmar

1421

SVG Neunkirchen

2,5 Punkte
17.

Wilhelm, Hans

1470

Königskrone Hülzweiler

2,5 Punkte
18.

Günther, Hans-Joachim

1670

SGEM Bexbach

1,5 Punkte
19.

Jahnke, Marius

1008

SGEM Bexbach

1,0 Punkte
20.

Gros, Christian

1015

SGEM Bexbach

1,0 Punkte

(Pressemitteilung der SGEM Bexbach)

... link (0 Kommentare)   ... comment